Aura reinigen

Wie du dich von negativen Energien befreien kannst

„Du hast eine tolle Aura“ oder: „Dich umgibt eine positive Aura“, oder aber auch: „Deine Aura strahlt Negativität aus“ – solche Sätze hast du vielleicht schon hier und da einmal gehört. Doch was ist überhaupt die Aura? Gibt es sie wirklich und kann sie tatsächlich positiv oder negativ besetzt sein? Und falls ja, können wir unsere Aura reinigen und aktiv Einfluss darauf nehmen?

Kurz gesagt: Ja, es gibt sie und ja, das können wir. Wenn deine Aura verunreinigt ist, kann ich dir dabei helfen, deine Chakren zu säubern. So kommst du mit dir selbst und mit deinem Karma ins Reine, kannst Blockaden lösen und eventuell sogar bislang unlösbare Probleme oder gar körperliche Beschwerden beseitigen.

Hast du gute Laune, bist lebensfroh und gesund, dann hast du in der Regel auch eine leuchtende, große Aura. Bist du hingegen verstimmt, allgemein unzufrieden und eventuell sogar von körperlichen Beschwerden geplagt, dann ist deine Aura wahrscheinlich klein und schwach.

Indem wir deine Aura reinigen, kann sie wieder ihre ganze Strahlkraft erlangen – und du dadurch mehr Lebensqualität.

Was ist eigentlich diese „Aura“?

Wie die Allermeisten kannst sicher auch du dir etwas unter dem Begriff „Aura“ vorstellen. Vielleicht klingt er für dich zunächst nach einem abstrakten Konstrukt aus der Esoterik. Doch die Aura ist eigentlich etwas ganz Konkretes – nämlich ein energetisches Feld, das deinen physischen Körper umgibt.

Auch wenn die Aura an sich unsichtbar ist, spricht man von verschiedenen Farben, welche die Aura annehmen kann, sowie von sieben unterschiedlichen Schichten. Die Färbung der Schichten spiegelt demnach die jeweilige Gemütslage wider. Leuchtende und kräftige Farben werden dabei mit positiver Energie und einer wohlwollenden Lebenseinstellung assoziiert, während trübe und blasse Farben Negativität ausdrücken oder auch Anzeichen einer Krankheit sein können.

Es ist dir vielleicht nicht bewusst und vermutlich kannst du auch die Aura deiner Mitmenschen nicht sehen, doch du kannst sie sicherlich spüren. Kennst du das, wenn du dich zu einem bestimmten Menschen besonders hingezogen fühlst, du dich in seiner Nähe wohl und geborgen fühlst und sich dieser Umstand rational eigentlich nicht erklären lässt? Und andersherum, dass dir andere Personen eher distanziert und kühl erschienen, obwohl sie objektiv betrachtet sehr freundlich sind? Das liegt meist an der Aura des jeweils anderen. Im letzteren Fall sind diese Personen womöglich von negativen feinstofflichen Kraftfeldern umgeben, die du auf einer dir nicht ganz greifbaren Ebene wahrnimmst, und aus der deine scheinbar unerklärliche Haltung ihnen gegenüber resultiert.

Aura und Chakren: Wann muss man seine Aura reinigen?

Jede Auraschicht enthält Lebensenergie, die sogenannte Prana, und steht in Verbindung zu jeweils einem der sieben Chakren. Die sieben Schichten der Aura versorgen dabei die sieben korrespondierenden Chakren mit Energie. Dieser Energiefluss kann gestört oder blockiert sein, sodass ein Chakra oder mehrere Chakren nicht genügend Lebensenergie erhalten.

Die erste Auraschicht ist der Ätherkörper und steht in Korrespondenz zum Wurzelchakra. Der Emotionalkörper, die zweite Auraschicht, entspricht dem Sakralchakra. Der Mentalkörper ist mit dem Nabelchakra verbunden, der Astralkörper dem Herzchakra zugeordnet. Der ätherische Negativkörper entspricht hinsichtlich der Wirkung dem Halschakra, der himmlische Körper dem Stirnchakra und der ketherische Körper dem Kronenchakra.

So kann die Aura verunreinigt werden

Oftmals können Menschen nichts für eine schwache oder unreine Aura. So kann es beispielsweise sein, dass negative Energien von außen sich an einen Körper anheften. Häufig sind es Fremdenergien, die eine Aura verunreinigen und schwächen. Durch einen karmischen Zusammenhang oder auch durch eine Begegnung mit Personen, die von negativen Kräften umgeben sind, können die Fremdenergien auf dich übergehen. Um diese schädlichen Energiepotenziale wieder loszuwerden, solltest du deine Aura reinigen. Zudem gibt es Menschen, die nicht per se schädliche Energien ausstrahlen, sondern die einfach – in den meisten Fällen sogar vollkommen unbeabsichtigt – Energieräuber sind und uns so schwächen.

Es kann aber auch sein, dass wir selbst für eine negative Aura verantwortlich sind, doch eventuell, ohne es zu wissen. Wenn wir uns beispielsweise viele Sorgen machen, kann auch das unsere Aura trüben.

Vielleicht umgibt auch dich ein gestörtes Energiefeld. Dieses strahlst du nicht nur auf Menschen in deinem Umfeld aus, sondern auch dein eigenes Wohlbefinden kann durch eine schlechte Aura negativ beeinträchtigt werden. Du spürst das körperlich oder auch psychisch oder beides. Von leichten Verstimmungen, mieser Laune, einem unangenehmen Unwohlsein bis hin zu schweren mentalen Störungen oder ernsten gesundheitlichen Beschwerden – eine verunreinigte Aura kann sich auf vielfältige Art und Weise äußern. Das muss aber nicht so bleiben, sondern du kannst deine Aura reinigen.

Anzeichen für eine schwache und/oder verunreinigte Aura:

  • Stimmungsschwankungen
  • Ängstlichkeit
  • negative Gefühle, die dich überkommen (Neid, Missgunst, Eifersucht, Wut)
  • Kopfschmerzen
  • Niedergeschlagenheit
  • permanente Müdigkeit

Muss ich meine Aura reinigen lassen?

Woher aber weißt du, ob deine schlechte Stimmung oder ein bestimmtes Problem mit einer schwachen oder verunreinigten Aura zusammenhängen? Manche Menschen besitzen die Fähigkeit, Auren auch visuell wahrzunehmen. Eine schwache oder von fremden Energien besetzte Aura zeigt sich diesen Menschen als verfärbt, rissig, löchrig sowie matt und glanzlos.

Eine gereinigte und starke Aura strahlt und leuchtet in kräftigen Farben

Nachdem deine Aura von negativen Energien bereinigt wurde, ist sie womöglich immer noch geschwächt. Ziel ist es also, sie im Anschluss noch einmal anzureichern, und zwar mit positiver, heilbringender Energie. Deine Aura strahlt nach der Reinigung mit voller Kraft und in vollem Glanz.

So kann ich deine Aura reinigen

Ein sehr gut geeignetes Tool, um deine Aura zu reinigen, liegt in der Lichtsprache oder Seelensprache. In einer Einzelsitzung, in Seminaren oder unseren „gsundsi“-Kursen (live oder per Video) spreche ich zu dir und zu den Energien, die dich umgeben. Die Lichtsprache ist die Ursprache der Menschheit und ein Mittel der Kommunikation, mit dem man alles ansprechen kann – Menschen, Tiere, Pflanzen, Dinge oder auch Kräfte und Seelen. Ich kann auf diese Weise dein gestörtes Energiefeld direkt adressieren und negative Energien aus deiner Aura beseitigen. Gern erzähle ich dir mehr darüber, wie ich mit der Seelensprache deine Aura reinigen möchte. Nimm dazu einfach Kontakt zu mir auf. Hier kannst du dich über unser aktuelles Kursangebot informieren:

Kundenstimmen